Heute gab es mal ein kleines Solar-Update auf dem Womo. Wie es letztendlich dazu kam, ist eine längere Geschichte …

wohnmobil Solar

770 Wp Solaranlage

Der Plan war eigentlich, die zwei vorderen großen 190Wp Module, welche direkt am Ofenrohr sind, ganz nach vorne zu packen. Denn eine Platte wird immer wieder mal etwas vom Kamin verschattet, solange die Sonne nicht hoch genug steht. Das wäre aber mit Arbeit verbunden gewesen. Dazu hätte ich dann nicht gewusst, was ich mit den alten Haltern machen sollte. Die sind ja auf das Dach geklebt.
So entstand der Plan in meinem Kopf, das mittlere Modul runter zu schmeißen und es gegen 2 100Wp Flexi Module zu ersetzen. Das ist das Modul, welches am dichtesten am Kamin ist. Das Vordere hat inzwischen genug Abstand. 10 Kilo Gewicht hätte ich auf diese Weise auch einsparen können. Die flexiblen Module wiegen gerade mal 3 Kilo.
Aber was hätte ich mit dem alten Modul dann machen sollen? Es ist ja auch nicht immer verschattet, meistens sind ja alle 3 Module voll in Betrieb.

Nach dem Motto „200Wp für Crosli.de“, habe ich mich dazu entschlossen, die neuen Module einfach mal dazu zu packen. Für mich alleine hatte es bisher ja immer gereicht. Und überhaupt … 770Wp hört sich ja eh besser an als 580Wp ?

Montage der Solarzellen auf dem Wohnmobil

Montage der Solarzellen

Geklebt wird mit Sika Flex 221
Die Montage war schnell erledigt. Damit die kleinen Module zur Systemspannung der große passen, habe ich Sie in Reihe geschaltet. Das Paket habe ich dann parallel an die Leitung von dem vorderen 190Wp Modul angeschlossen.

Reihenschaltung der Module

Reihenschaltung der Module


Hitzeschutzblech für den Wohnmobil Holzofen
Wohnmobil Holzofen – Umluftschlauch

Ähnliche Artikel

Kommentare