Guten Tag lieber Leser. Was tut sich wohl bei AMUMOT in Portugal? Die sesshafte Zeit ist mal wieder vorbei, wir haben es tatsächlich geschafft, den Platz an der Küste zu verlassen. Anlass gab einmal wieder der leere Wassertank. Sonst würden wir vielleicht immer noch hier stehen…
Diesmal habe ich für dich nicht so viele Bilder, dafür etwas mehr Videos. Ich wünsche viele Spaß damit.

Sonntag und Montag verbrachten wir jedoch noch am Strand. Ich habe bewusst versucht keine Emails zu lesen und bin oft und viel am Strand spazieren gegangen. Am Montag konnte ich an der Küste Gleitschirmflieger beobachten, welche ich dank Kamera sogar filmen konnte.

Videos machen und bearbeiten

So langsam bekomme ich auch einen kleinen Durchblick mit dem neuen Videoschnitt-Programm. Die Möglichkeiten sind toll und es macht Spaß damit zu arbeiten und neue Dinge heraus zu finden. Eine große Hilfe ist dabei YouTube, da hier zu jedem Thema ein Tutorial zu finden ist.

Ich habe aber keineswegs die Ambition nun ein professioneller YouTuber zu werden, meine Videos sollen in erster Linie meine Erlebnisse in diesem Blog bedienen, welcher für mich nach wie vor immer noch ein Onlinetagebuch ist, in welches auch du als Leser reinspickeln darfst.

Nachdem ja die Videos vom letzten Blogartikel ziemlich verwackelt waren, musste eine neue Lösung her und ich habe mir ein Gimbal zugelegt. Portugal typisch kauft man so etwas an einem Sonntag. Ich liebe es, wenn die Läden jeden Tag offen haben.

So ein Gimbal ist eine Aufhängung für die Kamera, welcher über 3 Stellmotoren versucht, die Kamera gerade zu halten und zu stabilisieren. Ein tolles Spielzeug wie ich finde, was nun ausgiebig getestet werden will. Das Ergebnis kannst du im nachfolgen Film begutachten. Zum Abschied von der Algarve noch einmal ein paar Eindrücke in einem kleinen Film zusammengeschnitten habe.


Wenn dir die Gleitschirmflieger gefallen haben, findest du im neuen AMUMOT.de YouTube Kanal noch einen längeren Gleitschirmflieger Film.

Dienstag ist dann endlich Tag der Abreise. Wenn wir weiter in dem Tempo unterwegs sind, schaffen wir es bis zum Herbst nicht mal aus dem Alentejo hinaus. Aber wir reisen uns zusammen und planen jetzt mehr zu fahren. Wäre da nicht da Lenkgetriebe, welches auf einmal undicht ist. Ich habe durch Zufall entdeckt, dass es im oberen Bereich ganz nass ist. Also irgendwo tritt Öl aus. Die Simmerringe sind aber dicht und trocken, ich hoffe, dass es am Eingang der Hydraulikleitungen rausdrückt und nicht das Gehäuse einen Schaden hat.

Lenkgetriebe undicht

Hier sieht man deutlich das undichte Lenkgetriebe

Unser heutiges Tagesziel, nach gewohntem Rollenspiel (ich gehe V&E machen und Tanja einkaufen) treffen wir uns, jetzt nicht lachen bitte, am altbekannten Platz am Bambusbach wieder.

5 Tage am Bambusbach

wohnmobil, wiese, freistehen

Freistehplatz mit eigener Feuerstelle

Als wir unseren Stammplatz am vertrauten Bach erreichen, staunen wir nicht schlecht wie sich dieser Ort in den letzten 2 Wochen doch verändert hat. Offensichtlich stieg hier am langen Wochenende wohl eine Party. Alleine auf der Wiese wo wir stehen gibt es 4 Feuerstellen, eine raucht noch leicht vor sich hin. Das Gras ist gemäht, was uns ganz gelegen kommt, denn jetzt haben wir mehr Bewegungsraum.

Freunde erzählten uns, dass die Portugiesen gerne ein oder zwei Tage vorher an einen Platz kommen, hier kurz mit der Motorsense das Gras mähen, die Stelle mit Flatterband absperren und dann am Wochenende an der Stelle mit Freunden und Familie grillen.

Das Wetter ist toll, wir genießen wieder die Wärme. Die vielen Bienen sind verschwunden, wie auch die Blumen, die inzwischen hier verblüht sind. Schwupp ist wieder Samstag und ich versuche etwas Sinnvolles für den heutigen Blog zu schreiben.

Strom im Bett

12v und USB Steckdose im Wohnmobil

OBEN: 12V Steckdose
UNTEN 2x USB Steckdose

Kleine Detailverbesserungen am Wohnmobil gibt es auch immer wieder. Tanja sich mit meinem Surface angefreundet. Als Ebookreader und Streaming Monitor eignet es sich hervorragend und dazu laufen auch normale Windows Programme drauf. Dass Tanja das Surface gebrauchen kann, ist mir auch ganz recht, dann muss ich es nicht für viel zu wenig Geld weiter verkaufen. Und zum rumliegen lassen ist es zu schade.

Da das Surface aber grundsätzlich im Bett einen leeren Akku hat, braucht´s da nun endlich eine 12V Steckdose. Diese habe ich jetzt eingebaut. Der Einbau war schnell und einfach erledigt. Zum Glück hatte ich schon vor ein paar Jahren im Bett eine USB Steckdose montiert, so dass ich hier jetzt schon Strom liegen hatte. Ich musste also nur noch die 12V Steckdose einbauen, und den Strom abzweigen.

USB Steckdose an 12V anschließen

12V Anschluss der Steckdosen

Damit ich das empfindliche Gimbal mit der GoPro sicher lagern kann, habe ich im Bett einen Halter montiert. Dank der USB Steckdose daneben kann das Gimbal auch gleich geladen werden, wenn es nicht benutzt wird.

Surface, Gopro im Bett

Surface mit Stromversorgung und darüber das Gimbal mit der GoPro

TimeLapse Zeitraffer Aufnahmen

Am Freitag hielt sich die Sonne zurück und gab den Wolken das Sagen. Auch darin kann man etwas Gutes finden, man muss nur genau hinschauen. Am besten geht das, wenn man es in ein Zeitraffer zusammenpackt, dann sieht das nämlich so aus:

In der Bretagne hatte ich schon TimeLapse Videos gemacht, allerdings aufwendig mit der Spiegelreflexkamera erstellt. Vor ein paar Tagen hatte ich mir ein keines Geschenk gemacht – und zwar eine GoPro Action Camera. Die hat eine nette TimeLapse Funktion und es kommen am Ende schon fertige Filmchen bei raus. Nach wie vielen Sekunden ein Bild gemacht werden soll, lässt sich super einfach einstellen.
Das obige TimeLapse Video entstand ungefähr auf diese Weise:

timelapse gopro

Set beim TimeLapse Filmen

Für die GoPro habe ich mich entschieden, weil sie super klein ist, schöne Videos macht und einen besseren Bildstabilisator als das Handy hat. Fahrvideos werden jetzt deutlich besser. In der Hand geführt ist es aber leider immer noch nicht gut, weshalb ich mir noch den GoPro Karma Gripp dazu geholt habe. Nun kann man, wenn man sich etwas Mühe gibt auch wackelfreie Videos erstellen.

Am Samstag bekommen überraschend Besuch von Doreen und Sven Kasteninblau.de und erzählen uns von dem Stupa Budista in Salir. Was nicht besonders weit von unserem Standort weg ist. Als der Abend naht, kommt mir der Gedanke, dass es doch eine gute Gelegenheit wäre, gerade zum Sonnenuntergang dort hinzufahren. Gedacht – getan, Tanja fand die Idee auch nicht so schlecht. Danke ihr zwei für den Tipp!

Stupa Budista Salir

Stupa
Stupa ist eine religiöse Gemeinschaft, die aus der Perspektive des tibetischen Buddhismus, den Frieden in der Welt, durch die Liebe ein Mitgefühl für alle Wesen zu entwickeln, fördern möchte.

Der Stupa – Das Monument
Der Stupa ist ein Denkmal der buddhistischen Tradition, die der Geist aller erleuchtete Wesen darstellt – Buddhas.

Kora
Kora machen – zu Fuß rund um den Stupa in Uhrzeigerrichtung gehen, ist eine alte buddhistische Praxis. Man geht mir einer positiven Einstellung und beruhigt auf diese Weise den Geist und steigert damit das Wohlsein und das „gute Herz“.

Der 700 Meter hoch gelegene Ort fasziniert nebenbei auch noch mit einer traumhaften Aussicht über die Hügellandschaft der nördlichen Algarve.

Du findest diesen Ort unter folgenden Koordinaten: GPS: 37.299676, -8.100896

Für die nächste Woche wollen wir zwei Highlights an der Algarve besuchen. Wir haben uns ganz fest vorgenommen, diesmal keine 3 Wochen hier stehen zu bleiben. Hoffentlich klappt das auch…

Letzte Aprilwoche
AMUMOT: Algarve, Andalusien & Alentejo an einem Tag

Ähnliche Artikel

Kommentare