Shop

AMUMOT-Shop
Aller zur Wohnmobil Elektrik
zum Shop

Contact

Für Fragen rund um den Blog
info@amumot.de
+49 (0)16094688902
Mo-Fr 12-16 Uhr

Follow

AMUMOT Blog

Wir leben, reisen & arbeiten im Wohnmobil

Als ich heute Morgen ganz gemütlich draußen in der Sonne saß und meinen Kaffee genießen wollte, kommt Meli raus und meint es würde im Bad von der Decke tropfen. War nicht gerade alles in Ordnung an unserem Wohnmobil? Ist etwa die Dachluke undicht? Mir fällt nichts Anderes ein und wir haben ja sonst nichts zu tun.

Wasserspuren im Bereich der Dachhaube

Um zu erfahren, wo genau das Wasser herkommt, schraube ich den inneren Rahmen von der Dachluke ab und bekomme fast noch eine Dusche, weil sich in dem Rahmen einiges an Wasser gesammelt hat.

Rahmen der Dachluke abnehmen
Zuerst muss der Rahmen innen weg

 

Nun ist die große Frage, wo kommt das Wasser nur her? Der Dachausschnitt ist mit selbstklebender Alufolie eingefasst. Darin sitzt die Luke mit einem Kunststoffrahmen. Zwischen Dach und dem Rahmen konnte man kein Wasser sehen, würde die Luke undicht sein, müsste aber genau da das Wasser reinkommen. Dafür hängen an der Luke dicke Wassertropfen. Es handelt sich da wohl um Kondenswasser, das sich an der kalten Dachluke gebildet hat. Durch den Regen der letzten Tage haben wir wohl eine etwas hohe Luftfeuchtigkeit im Womo.

Irgend so ein erfahrener Wohnmobilist hat die Dachluke mit Sikaflex eingeklebt. Somit wird der Ausbau sicher wieder ein großer Spaß werden. Darum warten wir erst noch einmal den nächsten Regen ab und schauen dann genau ob die Luke dicht ist oder nicht. Dekalin zum neuen Abdichten der Dachhaube habe ich zum Glück dabei.

Den ganzen Tag habe ich gestern auf Regen gewartet, es war so windig, dass man eh nicht wirklich draußen sein konnte. Aber Regen ließ sich Zeit bis zum Abend.

Als der Regen dann endlich kam haben wir Viertelstündlich im Bad nach Wasser Ausschau gehalten. Nach 2 Stunden kam er dann, der naja ersehnte Tropfen, heute Morgen war aus dem einen Tropfen eine etwas größerer Pfütze am Boden geworden und es wurde Zeit etwas dagegen zu unternehmen. Die Wassermenge die sich normal im Rahmen sammelt, konnte diesmal ungehindert zu Boden tropfen und nässte somit unseren Teppich im Bad.

Wohnmobil Dachluke ausbauen

Also ging es bei dicken Regenwolken und Wind aufs Dach und wir machten dem Spiel ein Ende. No Risk – no Fun! Wir brauchen einen Workshop beim Rumtreibertreffen. Meli drückt von innen leicht und ich schneide die Sikaflexnaht um die Dachhaube von außen mit dem Messer an.

Abdichten einer Dachluke selber machen
Vorsichtig von innen drücken

 

Und schon hatten wir freien Blick zum Himmel. Die Befürchtung, dass das Sika von der Dachluke schwer abgeht war unbegründet, es war bereits lose und da kam auch das Wasser durch:

Dachhabe immer wieder undicht
Sika Kleber hält nicht auf Kunststoff

 

Man konnte es einfach aus den Sicken nehmen. Hier ist mal wieder der Beweis erbracht. Sikaflex und auch Silikon haben nichts an Wohnmobil-Fenstern zu suchen!

ausgebaute Dachluke reinigen
Den Rahmen sauber machen

 

Vor dem Einbauen der Dachluke – putzen

Während ich das Dach säubere und die Überreste entferne, säubert die Bodentruppe die Dachluke. Die Dachhaube wie auch das Dach müssen absolut sauber, trocken und Fettfrei sein. Erst dann darf die Dachhaube wieder montiert werden.

vor allem die Dichtfläche der Dachluke muss sauber sein
Die Dachluke reinigen

 

Als alles sauber und trocken war, habe ich eine Naht Dekalin auf dem Rahmen der Dachluke aufgetragen und die Luke in ihr altes Loch eingesetzt.

Der kleber soll leicht rausquellen
So muss das aussehen

 

Ganz leicht quillt das Dichtmaterial nach Außen, das soll auch so bleiben und wird nicht entfernt.

Wohnwagen dachfenster abdichten
Hier noch ein Beispiel

 

Nachdem die Wohnmobil Dachhaube wieder an Ihrem Platz ist, wird von innen der Rahmen wieder montiert. Die Schrauben dabei nur sehr vorsichtig anziehen.

Nun sollten wir wieder für 6 Jahre ruhe haben. Die anderen Luken kommen dieses Jahr bestimmt auch noch dran. Sicher ist sicher.

Viel Spaß beim Nachmachen. Es ist echt kein Hexenwerk und danach freut man sich, wenn das Wohnmobil Dachfenster endlich wieder dicht ist.

Dichtmaterial Empfehlung:

Kleben und Dichten kommt beim Wohnmobil in vielen verschiedenen Bereichen zum Einsatz. Wenn du mehr über die passenden Dicht und Klebstoffe im Wohnmobilbereich erfahren möchtest, empfehle ich Dir meinen Artikel:

Kleben und Dichten am Wohnmobil

Ähnliche Artikel: