In diesem Artikel geht es um das Abdichten neu eindichten von Wohnmobilfenstern. Der Vorgang ist immer der gleiche solange es sich um Seitz S4 Fenster oder auch Dachluken von Dometic und ähnliche handelt.

Wohnmobilfenster undicht – was tun?

Ist das Fenster oder die Dachluke am Wohnmobil undicht ist das kein großer Schaden. Eher scheint es normal zu sein, da Fenster am Reisemobil oft schon ab Werk falsch eingebaut werden. Wichtig bei Seitz S4 Fenstern, ist die Verwendung des richtigen Dichtstoffes, sonst ist das Fenster schnell wieder undicht. Oft wird fälschlicher Weise auch Silikon um die Fenster geschmiert. Aber Silikon gehört ins Bad um Fugen von Badewanne und Fliesen abzudichten, aber unter keinen Umständen an ein Wohnmobil, an dem die Teile ständig in Bewegung sind.

Auf keine Fall Silikon am Wohnmobilfenster!

Wohnmobilfenster dehnen sich bei Hitze aus, ein 160cm Seitfenster wächst bei Sonneneinstrahlung um 5 mm in der Länge. Das machte keine Klebeverbindung von Sika lange mit, darum ist eine Undichtigkeit nach kurzer Zeit fast schon Sicher. Dauerelastische Dichtungen, wie das Kaugummizeug von Dekalin (Butyldichtmasse Abtupfbar) ist hier das richtige Dichtmaterial für Wohnmobilfenster und auch Dachluken.

Wohnmobil richtig parken:

In meinem Fall muss zum Fenster Abdichten auch noch die Seitenwand vom Wasserschaden befreit werden. Das dauert etwas länger und es darf auf keinen Fall regnen, darum parke ich unter dem Dach.

Wohnmobil Fenster undicht

Erst einmal richtig parken

Wohnmobil-Fenster ausbauen – so wird’s gemacht:

Bei den Seitz S4 Fenstern muss vor dem Ausbau des Fensters der innere Rahmen mit den vielen Schrauben entfernt werden. Danach ist das Fenster lose und sollte sich nach außen entfernen lassen. Hier sollte man am besten zu zweit sein, einer drückt innen und der andere passt draußen auf, dass das Fenster nicht aus Versehen runterfällt.

Seitz Fenster ausbauen

Fenster ausgebaut – Schaden ist kleiner als befürchtet

In meinem Fall was das Problem, dass meine Fenster nicht mit Dekalin abgedichtet sind, sondern eine Gummidichtung haben, die mit Sikaflex 221 zusätzlich verklebt ist. Auf dem oberen Bild ist das Fenster draußen, aber die Dichtung klebt noch auf der Wand. Hier musste ich zusätzlich von außen mit dem Messer die Dichtung los schneiden. So ein Blödsinn, in stundenlanger Fusselarbeit, schneiden wir die Sikareste von der Außenwand. Bruno sagt, normal hat man ein mit Dekalin abgedichtetes Fenster in 40 Minuten aus und wieder neu abgedichtet eingebaut.

Sika klebt da wo es nicht soll

Außenwand mit Sika Resten

Reparatur der GFK/Holz Außenwand:

Der eigentliche Grund des Ausbaus des Fensters ist weniger die Undichtigkeit des Fensters selbst, sondern mehr die Risse im GFK direkt über dem Fenster. Auf dem nachfolgenden Bild sieht man die kleinen schwarzen Risse ganz gut.

Hitze Risse im GFK

Risse im GFK kommen meist von Hitze

Klarheit haben wir nun, nachdem wir das Fenster ausgebaut haben. Nur zwei der Risse gehen bis runter auf das Holz. Trotzdem hat das Holz auch da keinen Schaden genommen. Die Risse gehen oft auch gar nicht bis zum Fensterausschnitt, sondern sind nur oberhalb dem Fenster. Es handelt sich dabei um Hitzerisse in der GFK Außenschicht, die bei direkter Sonneneinstrahlung und großer Hitze entstehen können.

Holzwand am Wohnmobil

Kein Schaden am Holz zu sehen

Vorbereitung zum Laminieren

Außenwand abgeschliffen

Nachdem ich die Lack- und GFK-Schicht abgeschliffen habe und eine erste Probe mit dem Epoxidharz auf einem anderen Stück Holz gemacht habe, habe ich den 6 cm hohen Streifen über dem Fenster mit Epoxidharz und Glasfaserflies neu laminiert. Das alles durfte über Nacht trocknen. Am nächsten Tag habe ich alles verschliffen und nochmal eine dünne Schutzschicht Epoxidharz darübergestrichen.

Fast fertig - nur noch schleifen

Fast fertig – nur noch schleifen

Auf dem Bild wirkt es aber schlimmer als es ist. Nach 6 Stunden war auch die zweite Schicht Epoxidharz trocken und ich konnte wieder alles abschleifen. Dann kamen im Laufe des Mittags noch zwei Schichten Farbe drüber.

Am nächsten Tag ist die Farbe trocken und es sieht sogar nicht mal schlecht aus. Nun kann ich das Fenster wieder einsetzen.

Einbau Seitz S4 Fenster beim Wohnmobil

Der Einbau eines Wohnmobilfenster ist ganz einfach:

Dekalin, Dekaseal 8936 grau, 310 ml Kartusche, Dichtmasse a
Preis: EUR 11,88
1 neu von EUR 11,880 gebraucht

Zuerst in den Fensterrahmen eine dicke Naht Dekalin (DEKAseal 8936 Butyldichtmasse Abtupfbar) auftragen. Dann das Fenster einfach in das Loch setzen und von innen den Innen-Rahmen gefühlvoll dagegen schrauben. Die Schrauben nur leicht anziehen, sonst kann sich das Fenster verziehen oder die Gewinde ausreisen. Das überschüssige Dekalin drückt es am Rand nach außen. Das ist gut und richtig. Dachlunken werden nicht nachbehandelt, an Seitenfenstern kann man das Dichtmaterial noch abtupfen:

Wohnmobilfenster abdichten und einbauen

Nun das Fenster wieder einbauen

Wohnmobilfenster richtig abdichten

Fenster eingebaut – so muss das aussehen

Man nehme einen Stock und wickelt an einem Ende ein bisschen Dekalin drum. Dann nimmt man den Stock wie einen Hammer und klopft mit dem vor geklebten Dekaline auf das herausgequollene Dekaline. So in etwa:

Wenn zu viel am Stöckchen hängt, das Material einfach immer wieder zu einer Kugel kneten. Hier sieht man auch schon deutlich, dass das Material lieber am Stock als an der Womo Wand kleben bleibt. Es reißt sauber am Fensterrand ab.

Dekaline richtig abtupfen

Überschüssiges Dekalin abtupfen

Fertig. Wie Bruno schon sagte ein undichtes Fenster abdichten, wenn es mit Dekaline eingebaut war, 40 Minuten. Ich konnte es nicht glauben bisher, aber es wirklich ein Kinderspiel.

Fenster neu abgedichtet

Fertig – jetzt mit dichtem Fenster

Immer wieder höre ich, dass Leute außen die Fenster um den Fensterrahmen mit Silikon oder Sikaflex verfugen. Das ist Pfusch ohne Ende! Noch schlimmer ist, wenn das Fenster damit eingeklebt wurde, dann hat man echt ein Problem. Sika (221, 252 oder 260) wird irgendwann undicht, denn die Kunststofffenster arbeiten bei Wärme sehr stark. Dekalin geht da, weil es wie Kaugummi ist, problemlos mit.

Eine Sikaflex Naht um das Fenster sieht zwar schön aus, wenn sie sauber gemacht ist, wird aber zu 100% irgendwann undicht. Dann hat man das Theater, dass man das Sika fast nicht mehr vom Fenster und von der Wand abbekommt.

Dekaline wird mit den Jahren auch irgendwann undicht, aber neu abdichten ist wirklich kein Akt.

Langes Wochenende am Brombachsee in Bayern
Reparaturen ohne Ende und TÜV

Ähnliche Artikel

Kommentare