Wohnmobil Bayerntour – wir fahren einfach mal los und lassen uns treiben. Mal sehen wir raus kommen und was wir erleben werden. Viel Spaß – bitte einsteigen und anschnallen 🙂

Ziel 1 der Brombachsee in Bayern

Wir sind wieder gut in Bayern am Brombachsee angekommen. Bis Sonntag wollen wir hierbleiben.
Gemütlich eingerichtet haben wir uns schon mal.

unser Stellplatz

Stellplatz am Brombachsee

Wohnmobil-Stellplatz Brombachsee

91720 Absberg

  • Kosten 12€ (stand 2016) bezahlbar bei Einfahrt
  • Mülleimer vorhanden
  • Duschen
  • VE

GPS: 49.1369 , 10.868

Eichstätt an der Altmühl

Am Brombachsee geht nicht viel, wir dürfen eigentlich ohne Genehmigung dort nicht verkaufen, da privat Gelände. So muss ich mich mit Werbung sehr zurück halten. Da das Wetter auch doof ist waren die 3 Tage also mehr ein Flopp, Tank bleibt also leer. Womo wird sich wohl an Luft als Treibstoff gewöhnen müssen.
Wir fahren die B13 entlang nach Eichstätt an der Altmühl. Auf dem Stellplatz direkt an der Altmühl richten wir uns für eine Nacht ein. Schon am Abend laufen die Geschäfte super. Na also geht doch 🙂

Wohnmobilstellplatz Eichstätt Altmühltal

Stellplatz Eichstätt an der Altmühl

Wohnmobil-Stellplatz Eichstätt

85072 Eichstätt

  • Kosten 12€ (stand 2016) bezahlbar bei Einfahrt
  • Mülleimer vorhanden
  • Anzahl Stellplätze: 70
  • VE + Strom

GPS: 48.8846, 11.1974

Neuburg an der Donau

Wir haben eine super ruhige Nacht verbracht in Eichstätt. Neben uns auf dem Festplatz steht eine Gruppe mit großen Wohnwägen und großen PKWs. Die haben sich aber sehr unauffällig verhalten.

Nun packen wir langsam zusammen und fahren ins 22 km entfernte Neuburg an der Donau. Die Sonne hat uns heute noch nicht besucht. Es hat 13 Grad und ist komplett zugezogen. Aber wenigstens regnet es nicht.

Als wir Neuburg an der Donau erreichen, ist der Stellplatz belegt von vielen PKWs, Pferdegespannen und zwischen drin auch einigen Womos. So kennen wir den Platz gar nicht, normal ist hier tote Hose. Der Blick ins Internet auf die Seite der Stadt verrät, dass dieses Wochenende das Neuburger Schlossfest ist. Na prima, das wird wohl nichts mit Ruhe. Wir entscheiden uns trotzdem für den letzten freien Platz.

viele pkw auf dem parkplatz

Voller Wohnmobilparkplatz in Neuburg an der Donau

Der Platz ist an dieser Stelle durch einen Baum ziemlich eng und so entscheiden wir uns ausnahmsweise gegen die Parkordnung mal längs zu stehen. Wären wir anders gestanden, wäre es für alle anderen noch enger geworden.

auf dem stellplatz in neuburg an der donau

Letzter freier Platz ist meiner

Dann haben wir die PKW schön um das Womo parken lassen. Jetzt sind wir fast ein geparkt und haben den Eingang zum Baum hin. Somit bekommen wir von dem ganzen Trubel recht wenig mit und haben unsere Ruhe.

Kostenloser Stellplatz Neuburg an der Donau

86633 Neuburg

Der Beschilderung zu Parkplatz P1 (Schlösslwiese) folgen. Es ist der Stellplatz hinter dem Damm – nicht der Parkplatz!

  • Platz kostenfrei
  • Mülleimer vorhanden
  • Anzahl Stellplätze: 80
  • VE

GPS: 48.7403 , 11.1831

Mit dem Wohnmobil nach Bayern: Teil 2: Südosten (Nieder-/Oberbayern) (Womo-Reihe)
Preis: EUR 19,90

Die Fahrt ins Blaue

Heute Morgen wieder nur Wolken. Der Platz in Neuburg an der Donao beginnt sich wieder zu füllen und wir machen uns vom Acker. Wir waren kurz in Rain am Lech. Ein schöner Platz aber zu leer für uns.
Darum fahren wir nach der Mittagspause nach Landsberg am Lech und besichtigen die Stadt. Der dortige Stellplatz ist mit 1 Euro am Tag schön günstig jetzt 7 Euro aber sonst nicht weltbewegend. Das Wetter ist inzwischen auch Super.

Landsberg am Lech

Landsberg

Altstadt Landsberg

Schöne Altstadt

Turm in Landsberg am Lech

Altstadt Landsberg

Wir gönnen uns ein Eis und laufen zum Lech.

Lech bei Landsberg

Wehr am Lech

Landsberg am Lech

Lech

Wohnmobil-Stellplatz Landsberg am Lech

86899 Landsberg am Lech

  • Platz kostenpflichtig per Automat
    7 Euro
  • Mülleimer vorhanden
  • Anzahl Stellplätze: 8
  • VE – Strom gegen Gebühr

GPS: 48.0561 , 10.8724

Dann fahren wir weiter.

Die Navitöse

Die Navitöse

Meli, stets online mit dem PC. Der PC ist ganz praktisch, sie füttert mich immer mit aktuellen Verkehrsmeldungen und Infos zu Sehenswürdigkeiten.

Auf dem Weg in die Berge

Auf dem Weg in die Berge

Berge in Sicht, ich weiß inzwischen wo wir hinfahren.

Wohnmobilstellplatz an der Wankbahn

Auf dem Wohnmobilstellplatz in Garmisch

In Garmisch-Partenkirchen auf dem Stellplatz am Alpencamp an der Wank finden wir einen Platz für die nächste Nacht. Wir genießen eine wunderschöne Aussicht.

Wohnmobil-Stellplatz Garmisch-Partenkirchen

82467 Garmisch-Partenkirchen

  • Platz kostenpflichtig 17 Euro
  • Mülleimer vorhanden
  • Anzahl Stellplätze: 100
  • VE – Strom gegen Gebühr

GPS: 47.5042 , 11.1066

Traumwetter in Garmisch-Partenkirchen

Die Berge haben schon was Magisches an sich. Die Aussicht hier auf dem Platz ist gigantisch. Auch die Sonne ist da und wir haben schon 26 Grad.

Wohnmobilstellplatz in Garmisch-Partenkirchen am Wank

Spitzen Wetter in Garmisch-Partenkirchen

Heute Morgen habe ich erst mal das Womo um geparkt damit wir besser gesehen werden und danach fuhr ich mit Tante Paula in die Stadt runter. Garmisch-Partenkirchen ist echt sehenswert.

Mit Sonnenenergie auf die Berge

Mit dem Rad und Tante Paula wagen wir uns den Berg zu bezwingen. Meli mit dem Rad, ich mit Tante Paula Elektroroller. Die Gesichter der Bergwanderer möchte ich mal nicht weiter kommentieren …

Mit dem Roller den Wank hoch

Mit dem Elektroroller in die Berge

Seilbahn

Die faulen fahren mit der Seilbahn – kommen aber höher als wir

Mit dem Fahrrad in die Berge

Wendepunkt, Meli ist am Ende

Bei 1052 Meter Höhe kehrten wir dann um. Meli kann nicht mehr. Paula geht’s noch gut. Der Abstieg dauerte fast länger als die Hochfahrt, da wir nur sehr langsam fahren konnten wegen der Bremsen. Hat aber alles gut geklappt, wir sind heil unten angekommen.

Ich bekam folgende Email und dachte, dass könnte für andere Tante Paula Besitzer auch interessant sein:

Hi Andre,

nach deiner Info bzgl. Ferdinand 1 habe ich mir im Frühjahr auch so ein Teil gekauft – neu.

Ich habe nun mal genau getestet, wie lang der Saft hält. Gerade mal gute 8 Km in der Ebene. Ist doch recht wenig. Du hast dir doch einen größeren Akku geholt. Wie viel Ah hat der mehr als der Original-Akku?

Kosten? Wie weit und wie lang kannst du damit fahren?

Wenn ich dich sehe in den Alpen auf 1000m mit dem Ferdi, versteh ich die Welt nicht mehr.

Hier mal meine Antwort dazu:

Der neue Akku den ich eingebaut habe hat 12AH und passt, wenn man das Trittbrett 2cm höher legt, in das Akku Fach. Der originale Akku hat 10 AH.

Es passen aber auch 15AH Akkus in das Fach, denn die 12Ah und 15AH Akkus sind gleich groß, wie ich nach dem Kauf des 12AH Akkus erfahren habe.

Nun zu der Reichweite:

Ich habe mit dem 10AH Akku die gleiche Erfahrung gemacht wie du. Das ganze lässt sich technisch so erklären: Je höher die Ströme bei Akkus sind, desto geringer wird die entnehmbare Kapazität (Peukert lässt grüßen). Der kleine 10AH Akku ist mit den 20-30A Entladestrom gnadenlos überlastet und kann nur noch 50% seiner Kapazität liefern. Danach ist er leer! Sprich 7-8 km Reichweite. Beim 12Ah Akku konnte ich auf ebener Strecke eine Reichweite von ca 13 km erzielen.

Mein Trick ist, das habe ich im Blog aber auch geschrieben, dass ich beide Akkus (12AH und den alten 10AH) parallel angeschlossen betreibe. Somit habe ich 22Ah Kapazität, was zu einer Reichweite in der Ebene von knapp 25 km führt. Der Strom teilt sich auf beide Akkus auf was zu einem besseren Anzug am Berg führt, weil die Akkus nicht mehr wegen Überlast zusammenbrechen. Somit kann man auch mehr Kapazität entnehmen und hat mehr Reichweite.

Nachteil: Man muss wirklich aufpassen, dass man den Motor nicht an Bergen verheizt. Am besten auf langen Steigungen nicht ganz Vollgas fahren. Das habe ich heute auch gemacht, bei bis zu 18% Steigung hat man schnell den Motor gekillt. Lieber ab und zu mal anfassen, verbrennt man sich die Finger dran, PAUSE MACHEN!

Mit einem Lipo Umbau, den es bei Ebay gibt, könnte man die Bleiakkuprobleme lösen und hätte auch noch 4 Kilo Gewichtsersparnis und bei 15 AH Lipo Kapazität müssten locker 25 km Reichweite rauskommen. Ganz nebenbei hätte der Lipo auch eine wesentlich höhere Lebensdauer, denn die Blei Akkus machen bei der Belastung keine 300 Zyklen.

Bergtouren am Wank

Wir stehen immer noch in Garmisch-Partenkirchen auf dem Stellplatz an der Wank. Morgen kommt hoffentlich mein Paketchen an. Gestern habe ich mich mal um unser Klo gekümmert, die Pumpe funktionierte bisher nur, wenn wir vorne tiefer stehen als hinten.
Durch umlegen des Abflussschlauches von der Pumpe zum Tank habe ich einen kleinen Wassersack geschaffen. Der soll helfen, dass die Pumpe nun auch bei geradestehendem Womo ansaugt.
Um es zu testen habe ich das Womo mit Wasserwaage und Wagenheber so ausnivelliert, dass es nun wirklich fast genau geradesteht. Ein ganz neues Gefühl, wenn die Schranktüren auf einmal in der Position stehen bleiben wie man sie loslässt. Und die Pumpe funktioniert nun auch wieder bestens.
Am Mittag haben wir gestern noch einen kleinen Bergspaziergang gemacht, nur so ca. 2 km. Das reichte und dann auch schon, denn es war viel zu warm. Mit Tante Paula und Fahrrad haben wir am Nachmittag noch eine größere Tour gemacht, entlang der Berghänge hier, wo es wirklich wunderschöne Strecken gibt.
Unsere Katze fühlt sich hier auch wirklich wohl, auch wenn sie sich erst einmal daran gewöhnen musste ab jetzt ein Halsband zu tragen. Das mit dem Halsband musste sein, da es leider einige Camper gibt, die, sobald sie eine Katze sehen, meinen, dass diese automatisch Wild und am Verhungern ist. Darum Tischen sie der Katze dann ein Menü, bestehend aus Milch und Wurst, auf.
Furchtbar, denn die Katze frisst sich durch und kommt mit feinstem Dünnschiss nach Hause.
Leute muss das sein???? Man füttert keine fremden Tiere!

Sonnenschutz fürs Fensteram Wank

Unser Alkoven-Bug-Fenster: im Sommer heiß im Winter kalt.

Das nervt mich, aber das Fenster will ich noch nicht ausbauen, dazu fehlt mir die Zeit und die Lust. Provisorisch habe ich nun von außen 7mm Isolierung auf das Fenster geklebt. Mit Doppelklebeband. Die Wärme kommt somit gar nicht erst an das Fenster und innen bleibt es dann schön kühl.

Fensterisolierung

Alkoven Fenster jetzt mit Isolierung von außen

Wie es sich bei der Fahrt verhält werden wir sehen. Aber das Doppelklebeband hält normal so fest, dass wir noch nie was verloren haben. Hausnummer, Türklingel und auch der Kabelkanal auf dem Dach ist nur mit Doppelklebeband befestigt.

Regentag

Um 3 Uhr stehe ich kurz auf und schließe alle Fenster, denn es regnet. Um 7 Uhr stehen wir auf, die Regentropfen wecken uns schon wieder. Bis heute Mittag soll es noch 40 Liter/m² regnen. Im Radio wird von Hochwasser gewarnt, gut, dass wir nicht im Tal stehen. Es regnet auch an einem Strich durch bisher.
Heute können wir die 830 WP Solar am MPPT Regler mal richtig nutzen. Schon um 7:10 Uhr heute Morgen und strömendem Regen haben wir 1 A Ladestrom.
Gerade war ich noch draußen, die Staukästen kontrollieren. Zum Glück ist endlich alles dicht.
Heute bleibt uns nichts Anderes übrig als zu warten, bis es aufhört zu regnen. Solange schauen wir eben aus dem Fenster, hören Radio und surfen im Internet.

Fahrtag nach Füssen

Heute nehme ich mein heiß ersehntes Packet in Empfang. Nun können wir weiterfahren. Aber nicht zu weit, wir fahren nur bis Füssen und verbringen die kommende Nacht auf einem privaten Platz bei Freunden.

Die Strecke führt durch Österreich über Ehrwald und Reute nach Füssen, vorbei an wunderschöner Landschaft.

Berge

Österreich

Kurz vor der deutschen Grenze Tanken wir noch schnell. 120 Liter für 162 Euro. Nicht besonders billig, aber nun ist der Tank wenigstens wieder voll.

Da wir nun keinen Tropfen Wasser mehr im Tank haben, und unsere Lebensmittelvorräte auch komplett aufgebraucht sind, werden wir ab morgen früh in Füssen auf dem Stellplatz (Camper Stop, hinten bei Aldi) stehen. Von hier aus kann man gut einkaufen, es gibt günstig Wasser und wir können unserer Arbeit nachgehen und hoffentlich mal wieder etwas Geld verdienen.

Füssen

Heute Morgen, nach einer Tasse lauwarmen Kaffee fahren wir zum Stellplatz in Füssen und tanken erst mal 350 Liter Wasser. Dann haben wir unseren Platz bezogen und uns gleich mal gemütlich eingerichtet.

Wohnmobilstellplatz in Füssen

AMUMOT in Füssen

Zum Dank hat es dann auch den ganzen Mittag geregnet. Bei 9 Grad war es dazu noch ziemlich kalt.
Heute Mittag haben wir hohen Besuch bekommen. Es ist billiger mit dem AX 360 km zu fahren als 6 Pakete mit der Post zu schicken. Darum hat uns Melis Mutter heute hier besucht.

Der Ax in Füssen

Den kenn ich doch …

Sie brachte dringend benötigte Ware und Post. Auf die Post hätte ich auch verzichten können, da muss man Grundsteuer für etwas zahlen, dass einem gar nicht mehr gehört, Versicherungen wollen Geld von einem obwohl die Verträge schon seit drei Monaten gekündigt sind … Alles Zeug um dass ich mich jetzt wieder kümmern muss.

Kroatisches Restaurant in Füssen

Gemeinsames Abendessen

Zur Feier des Tages haben wir uns dann ein Abendessen beim Balkan Restaurant in Füssen (bei der Tennishalle) gegönnt.

Sonnenuntergang auf Wohnmobilreise durch bayern

Zum Abend gibt es noch einen schönen Sonnenuntergang

Wohnmobil-Stellplatz Füssen

87629 Füssen

  • Platz kostenpflichtig 14 Euro
  • Mülleimer vorhanden
  • Anzahl Stellplätze: 149
  • VE – Strom – Duschen

GPS: 47.5822 , 10.7007

Ausflugstipp Pöllatschlucht – Neuschwanstein

Mit dem Fahrrad gut zu erreichen, wie nehmen jedoch das Auto, weil es noch genug zu laufen gibt. Wir haben wieder Besuch von Melis Mutter bekommen und machen mittags einen kleinen Spaziergang durch die Pöllatschlucht über die Marienbrücke zum Schloss Neuschwanstein. Wenn man mit dem Wohnmobil ist Füssen ist, lohnt sich dieser Ausflug zur Pöllatschlucht auf jeden Fall.

unter dem tegelberg beginnt die pöllatschlucht

Ruine am Eingang der Pöllatschlucht

Diese Ruine ist der Eingang zur Pöllatschlucht. Es geht auch gleich voll zur Sache.

Reisebricht Neuschwanstein

Wege über den Fluß

Reiseberichte Deutschland Bayern

Über Gitterwege führt der erste Teil

Auf Gitterwegen geht es entlang der Felswand direkt über dem Fluss nach oben. Max läuft tapfer darüber obwohl darunter der Fluss tobt.

Reisetipps Bayern

Marienbrücke in sicht

Ganz schön hoch hier:

willst du erfolgreich ins gras beissen

Wasserfall unter der Marienbrücke

Mit dem Wohnmobil nach Bayern

Blick in die Schlucht

Auf der Marienbrücke Bayern

Max genießt die Aussicht

Max genießt die Aussicht

Neuschwanstein Wohnmobilreise

Schloss Neuschwanstein bei Füssen


Dann erreichen wir das Schloss Neuschwanstein.

Menschenmassen werden in großen Gruppen durch das Schloss geschleust. Das ersparen wir uns und schauen uns nur den frei zugänglichen Schlosshof an.

Mit dem Wohnmobil nach Füssen

Schön wars – zurück am Auto


Wieder zurück an unserem kostenlosen Parkplatz.

Rahmenbruch an Tante Paula – Weiterfahrt nach Nesselwang

Gestern Mittag sind wir noch zu unseren Freunden in Füssen umgezogen. Dabei habe ich gestern Abend festgestellt, dass Tante Paula einen Rahmenbruch hat.

Tante Paula Rahmenbruch

Rahmenbruch am Tante Paula

Und zwar da, wo die Sattelstütze am Rahmen verschweißt ist.

Die Stange ist gegen seitliche Belastungen durch zwei kleine Diagonal-streben geschützt aber die vor und zurück Belastung geht voll auf das Quer Rohr am Rahmen. Alle 3 Schweißnähte sind gerissen. Es hängt nur noch am seidenen Faden.

Bis ich jemand gefunden habe, der mir den Rahmen nach schweißt, können wir Paula nur noch im Stehen fahren. Obwohl ich bisher immer versucht habe den Sattel so wenig wie möglich zu belasten, sprich bei Schlaglöchern und schlechten Wegen immer stehend fahren, hat es nicht lange gehalten. Was sind schon 550 km für einen Elektroroller.

Solange Meli noch kein E-Bike hat, nutzen wir die Paula auch immer als Schlepper , damit Meli es an den Bergen hier im Allgäu etwas leichter hat. Dazu nehmen wir einfach eine Hundeleine von Max als Abschleppseil.

Heute sind wir übrigens in Nesselwang.

Reisebericht Stellplatz Nesselwang

AMUMOT in Nesselwang

stellplatz in nesselwang

Schöner Stellplatz mit Alpenpanorma

Der Platz wurde im Oktober 2010 neu gemacht und verfügt nun über einen Kassenautomaten und kostenloses W-Lan. Den Netzwerkschlüssel bekommt man an der Tourist Info im Rathaus. Achtung, den Abriss vom Parkticket mitnehmen!

Wohnmobilstellplatz Nesselwang

87484 Nesselwang

  • Platz kostenpflichtig 10 Euro
  • Mülleimer vorhanden
  • Anzahl Stellplätze: 70
  • VE – Strom

GPS: 47.62 , 10.4977

Wir besuchen den TOP PLATZ in Amtzell

Heute Nacht wurden wir von starkem Regen geweckt. Ich bin schnell aus dem Bett gehüpft und habe alle Dachluken geschlossen und dann haben wir dem Regen noch eine Weile aus dem Alkoven Fenster zugeschaut. Es war voll schön, im trockenen liegen und sehen wir draußen das Unwetter tobt.

Heute Mittag sind wir dann weitergefahren, wir haben lange überlegt ob wir noch eine Nacht bleiben sollen oder nicht. Aber Nesselwang ist nun wirklich nicht der schönste Platz. So sind wir heute 73 Kilometer nach Amtzell gefahren. Auch hier befindet sich ein Top Platz, den wir testen wollen. Mitten in der Pampa zwischen grünen Wiesen finden wir den Platz. Schön gelegen an einem Restaurant mit kleinen Weiher. 9 Euro pro Tag finden wir für einen „Top Platz“ sogar richtig günstig, denn die meisten anderen Plätze kosten 12 Euro und mehr. Auch UMTS Internet ist vorhanden.

Top-Platz-reiseführer

Amtzell-Büchel schöner Stellpltaz

Man kennt uns langsam, immer öfter treffen wir andere Camper, die wir dieses Jahr schon irgendwo getroffen haben. So auch hier wieder auf dem Platz geschehen. Wenn morgen das Wetter gut ist, bleiben wir hier, wenn nicht, fahren wir weiter nach Tettnang oder irgendwo anders am Bodensee.

Wohnmobilstellplatz in Amtzell-Büchel

88279 Amtzell – Büchel

  • Platz kostenpflichtig 10 Euro
  • Mülleimer vorhanden
  • Anzahl Stellplätze: 30
  • VE – Strom

GPS: 47.7085 , 9.7661

An dieser Stelle endet auch unsere Bayern Tour und dieser Wohnmobilreisebericht durch Bayern. Ich hoffe es hat euch Spaß gemacht. Wir fahren jetzt weiter durch Bade-Württemberg langsam in Richtung nach Schwäbisch Gmünd.

Wohnmobil Markise Sturmfest machen
Vom Bodensee nach Schwäbisch Gmünd

Ähnliche Artikel

Kommentare