Was man nicht alles auf Stellplätzen kaufen kann und oft kann ich mich auch nicht zurückhalten. Vor allem bei so stilistischen Laternen, die manche Leute ja als kitschig bezeichnen mögen. Aber Deko ist Pflicht, schließlich geht es hier um meine Wohnung. Bei der Laterne hatte ich jedoch das Problem, dass ich sie nicht hängen kann, weil sie nach oben viel zu viel Wärme abgibt und bei der Fahrt zu sehr schaukelt. Und vor der Fahrt alles abräumen, geht mal gar nicht. Alles was mehr als 1 x Tag gebraucht wird, muss einen festen Platz bekommen, wie auch die Kaffeemaschine. Welche nicht festgeklebt ist, wie viele immer vermuten.

Dekoration im wohnmobil

Die kleine Laterne

Ich überlegte nun recht lange was ich mit der Laterne machen werde. Irgendwann kam mir der Gedanke mit der Wandmontage. Dazu wollte ich mir irgendein Micro-Regal kaufen, auf dem ich die Lampe fest montieren kann. In sämtlichen Baumärkten hielt ich Ausschau nach geeignetem Material und letztendlich wurde ich im eigenen Staukasten fündig.

Dekorative ideen für wohnmobile

Die Teelichtlampe im Wohnmobil

Mit dem Ergebnis bin ich nun ganz zufrieden. Ein kleiner Metallwinkel mit einer 60mm Holzschiebe als Regal in Schwarz, worauf ich die Lampe geschraubt habe. Eine dekorative Idee, die keinen zusätzlichen Platz belegt und mir sehr gut gefällt.

wohnmobil beleuchtung

Wachsbetriebene Stromsparleuchte


Der Alltag im mobilen Leben
Die Zeit in Kevelaer

Ähnliche Artikel

Kommentare