Gestern Abend habe ich mich mal wieder ohne Ziel durch das Internet treiben lassen. Einfach nur surfen und sich treiben lassen. Irgendwie bin ich da auf eine Seite gestoßen, welche Teelicht Heizungen zum Kaufen anbietet. Die dort angebotene Teelichtheizung hat mich natürlich gleich mal neugierig gemacht. Zumal das dubiose Gerät auch noch sehr interessant aussieht.

Teelicht Heizgerät für Räume

Teelichtheizung

Mal abgesehen vom Preis hat mich die Idee fasziniert und ich musste es gleich mal ausprobieren. Die Vorteile liegen auf der Hand: Teelichter machen ein schönes Licht und geben noch viel mehr Wärme ab. Im Internet habe ich gelesen, dass 1 Teelicht etwas eine Heizleistung von 50-60 Watt hat.

Die Teelichtheizung oben funktioniert wie eine Zentralheizung mit Wasser, welches unten erhitzt wird, dann nach oben in den Heizkörper steigt und dort wieder abkühlt. So entsteht ein Wasserkreislauf ohne Pumpe. Ein sogenannte Schwerkraftheizung da warmes Wasser leichter ist als kaltes Wasser. Von der Idee her ist das super.

Wie gut heizt eine Teelichtheizung wirklich?

Man sollte nicht alles glauben, was einem im Internet erzählt wird, darum startete ich einen Selbstversuch mit 16 Teelichtern. Die Teelichter habe auf der Herd Abdeckung platziert. Die 16 Teelichter machen eine Heizleistung von 800-960 Watt, je nach Teelicht Art. Die aufsteigende Wärme war beachtlich, aber im Womo wurde es jedoch nicht wärmer.

16 Teelichter dienen als Testvorlage

16 Teelichter dienen als Testvorlage

Die Temperatur blieb jedoch wenigstens konstant, also reichen 16 Teelichter aus, um ein gut isoliertes Wohnmobil wenigstens warm zu halten.

Tellichtheizung im Selbstversuch im Wohnmobil

0 Grad draußen | 22 Grad drinnen

Auch der Teekessel, welchen ich auf 3 Bierdosen üben den Teelichter platzierte, fing nach einer Stunde an zu Pfeifen. Das Wasser kochte also.

kann man mit Teelichtern heizen?

Teelichter bringen Wasser zum kochen

Wie hoch sind die Heizkosten mit Teelichtern?

Bei Ebay habe ich Teelichter gefunden 600 Stück für 50 Euro, mit einer angeblichen Brenndauer von 8 Stunden. Ob es sich lohnt, mit Teelichtern zu heizen, habe ich mal ganz grob überschlagen:

  • Ein Teelicht hat einen gesamten Energiegehalt von grob 200Wh, das wären bei 600 Teelichtern ein Energiegehalt von 120 kWh.
  • Für 120 KW Heizleistung bräuchte ich normal 17,14 Liter Gas, welche wiederum 11,28 Euro kosten.

Ich kam zu dem Ergebnis das die Teelichtheizung zwar schön aussieht, man mit der richtigen Menge an Lichter auch locker ein Wohnmobil heizen kann aber die Heizkosten sind 4,4-mal so hoch wie mit Gas. Dazu kommt der Sauerstoffverbrauch im Womo, die Brandgefahr und auch eine leichte Geruchsbelästigung durch das verbrannte Wachs.

Mit Teelichtern das Wohnmobil heizen ist also nicht Empfehlenswert! Aber es gibt andere Einsatzzwecke wo Teelichter durchaus gute Dienste tun. Jeder kennt die Stövchen, die den Tee oder die Suppenschüssel warmhalten. Auch Jäger nutzen Teelichtheizungen auf dem Hochstand, um ihre Füße zu wärmen.

Das Leben im Wohnmobil – Überwintern in Deutschland
Überwintern im Wohnmobil in Deutschland Teil 2

Ähnliche Artikel

Kommentare