Bei der heutigen Portugal Sehenswürdigkeit geht es hoch hinaus. Ich möchte dir den Portas de Rodão bei Vila Velha de Rodão in Zentral Portugal vorstellen.

Vila Velha de Rodão am Rio Tejo

Vila Velha de Rodão ist ein kleiner Ort am Rio Tejo mit ca. 3500 Einwohnern in der Region Centro (Zentral Portugal). Früher war war Vila Velha de Rodão ein bedeutender Binnenhafen für die Region, verlor aber mit dem Bau der Eisebahn entlang des Tejo 1885 zunehmendes an Bedeutung. Einen wirtschaftlichen Aufschwung erlebte der Ort 1971 durch den Bau der Papierfabrik, die meiner Meinung nach jedoch die Lebensqualität durch die übel stinkenden Abgase ziemlich einschränkt. Die Papierfabrik ist am östlichen Ortsrand und wenn der Wind aus Süden kommt, ist im Ort nichts davon zu bemerken.

Im Ort gibt es einige historische öffentliche Gebäude, die paläolithische Ausgrabungsstätte Estação Arqueológica da Foz do Enxarrique, und verschiedene Sakralbauten, etwa die dreischiffige, ursprünglich im 16. Jahrhundert erbaute, barocke-manieristische Gemeindekirche Igreja Paroquial de Vila Velha de Ródão. Auch der historische Ortskern steht unter Denkmalschutz.

Nah am Ufer der Tejo befindet sich ein Stellplatz für Wohnmobile mit einer Ver.- & Entsorgungsstation.

Wohnmobil Stellplatz Vila Velha de Rodão

6030-198 Vila Velha de Rodão
Rua do Porto do Tejo 65

  • Wohnmobil Stellplätze: 5
  • VE + Mülleimer
  • Parken: kostenlos
  • Strom: nein
  • V&E ja

GPS: 39.6515 , -7.6722

Wenige Meter unterhalb des Stellplatzes am Porto do Tejo können Bootstouren zum Portas de Rodão gebucht werden. Eine schöne Möglichkeit die atemberaubende Kulisse vom Wasser aus zu besichtigen.

Monumento Natural das Portas de Rodão

Wohnmobil Reisetipps Portugal

Parkmöglichkeit an der alten Tankstelle


Portas de Rodão ist eine Engstelle im Rio Tejo dem längsten Fluss der Iberischen Halbinsel, welcher in Lissabon in den Atlantik mündet. Schon von der Brücke über den Tejo, der N18, kann einen Wundervollen Blick auf den Portas de Rodão und die Sirra de las Talhadas genießen. Auf dem Weg nach Norden über die Brücke gibt es direkt am Ende der Brücke, noch vor dem Ort Vila Velha de Rodão eine Ruine mit Parkmöglichkeit. Von hier aus sind auch nachfolgende Bilder entstanden.

Portas de Rodão ist eine Engstelle im Rio Tejo

Portas de Rodão am Rio Tejo

Portugal Sehenswürdigkeiten Tejo bei Rodao

Eisenbrücke über den Tejo

Castelo de Ródão

Castelo de Ródão

Wegweiser zum Castelo de Ródão

Folgst du nun der kleinen Straße den Berg entlang nach oben (Achtung Höhenbegrenzung 3,70 Meter!!) Kommst du nach wenigen Kilometern zur Passhöhe.

Schon die Strecke nach oben bietet immer wieder schöne Blicke auf den Rio Tejo. Mein Tipp: Zuerst ganz hochfahren und das Castelo besuchen und auf dem Weg nach unten, kannst du dann in den Parkbuchten bequem anhalten und noch ein paar weite schöne Fotos machen.

Monumento Natural das Portas de Rodão

Blick über das Land auf der Passhöhe

Reisetipps Tejo

Capela de Nossa Senhora do Castelo

Oben angekommen, kannst du links zum Castelo de Ródão abbiegen. Ein kleiner Parkplatz, bei meinem Besuch im Juli komplett leer, bietet für die Nacht sicher auch einen ruhigen Übernachtungsplatz für das Wohnmobil.

Direkt am Parkplatz steht die „Capela de Nossa Senhora do Castelo“. Wenige Meter dahinter gibt es zwischen Olivenbäumen einen schönen Picknickplatz.

Castelo de Ródão

Castelo de Ródão mit altem Olivenhain und Picknickplatz

Folgt man dem Weg ein paar Meter weiter erreicht man das Castelo de Ródão. Ein viereckiger Turm, welcher für Besucher zugänglich gemacht wurde. Du kannst hineingehen und vom oben Fenster den Ausblick über den Tejo und das Lang genießen.

Castelo de Ródão

Castelo de Ródão

Noch ein paar Meter weiter findest du eine neu errichtete Aussichtsplattform. Direkt vor dir liegt der Portas de Ródão. Du kannst den Tejo nach Süden und nach Norden mit der Tejo Brücke im Vordergrund schön überblicken.

Rio Tejo

Rio Tejo – Blick nach Süden

Die unberührte Natur der bietet Lebensraum für einige Greifvögel und Eulen. Mit etwas Glück kannst du ein paar Brillen Gänsegeier beobachten.

Portas de Rodao

Sehr beeindruckend, wie sich der Tejo durch den Berg gefressen hat

Foto Album

Alle Bilder und noch ein paar mehr findest in hoher Auflösung in meinem Bildergalerie:

Bildergalerie öffnen

Mein Eindruck

Für einen 3 Wochen Urlaub ist Ródão sicher nicht der beste Ort, vielmehr lohnt sich hier her aber hier ein Tagesausflug, oder eine Übernachtung mit dem Wohnmobil. Du kannst den Ort besichtigen, die Atmosphäre am Tejo genießen und entweder das Castelo de Ródão zu Fuß bewandern oder mit dem Wohnmobil besuchen. Alleine wegen dem grandiosen Ausblick lohnt sich auf jeden Fall ein Besuch in Ródão. Wenn du also einmal in der Nähe von Ródão bist, schau den Portas de Rodão an, es lohnt sich!
Ich hoffe dir gefällt dieser Reisetipp für Portugal, gerne darfst du ihn auch teilen oder weiterempfehlen wenn du möchtest.

Drunter und drüber
Tagebuch Portugal - 16. Juli

Ähnliche Artikel

Kommentare