portugal überwintern

An der Westküste Freistehen


Die letzten zwei Monate war ich mehr oder weniger immer in Begleitung von ein bis zwei meiner Mitreisenden Freunde. Wir haben die Algarve erkundet und eine kleine Tour ins Inland (Region Alentejo) zu den Stauseen und Minen unternommen. Ich wollte meinen Jungs zeigen was man in Portugal erleben kann. Ab jetzt kann jeder das tun was ihm Spaß macht. Der eine bleibt auf dem Stellplatz in Portimao stehen, der andere tingelt etwas durch die Gegend und steht vermehrt auf Freistehplätzen. Ich verdrücke mich zuerst an den Arade Stausee und fahre danach an meine Lieblingsregion an der Westküste zwischen Sagres und Ajezur.

Winter in Portugal

Es ist Winter geworden in Portugal. Das heißt teilweise recht windige Tage und Temperaturen von 15-18 Grad. In der Sonne, kann man es in windstillen Ecken gut aushalten. Die Zeit im Freien hat aber schon spürbar abgenommen. Ich sitze dafür viele Stunden im Fahrerhaus, welche durch die Sonne schön warm ist und lese, höre Musik oder schaue einfach so in die Landschaft.

hippiestrand in portugal

Praia das Furnas Freistehplatz

Hippies in Portugal

Mein Huppieleben beginnt. Meine Geschäfte in Deutschland unterliegen nun fast der Winterpause, wie das nun mal ist in der der Reisemobil Branche. Dafür habe ich jetzt viel Zeit für neue Ideen, welche ich an den Abendstunden am PC, versuche umzusetzen. Die Hippies an den Stränden in Sagres und Carrapeira besuche ich immer wieder, und es ergeben sich nette Bekanntschaften.
Einer lebt in einem Vario Kastenwagen, hat Haus und Hof in Deutschland verkauft und zieht nun durch Portugal. Wir stehen am Strand, essen schön zusammen Spagetti Bolognese selbstgekocht und Unterhalten uns über das Leben im Wohnmobil.
Eine junge Finnländerin kommt mit ihrem VW Bus T4 vorbei. Sie ist auf Europareise. Irgendwo hat sie noch zwei deutsche Surfer im Ducato aufgelesen. Wir grillen abends zusammen und haben Spaß.
Ein anderes junges Mädel kommt aus Leipzig und lebt das ganze Jahr im bunten Vario Kastenwagen mit ihren zwei Töchtern hier im Raum Sagres. Geld wird durch Waren-Verkauf auf Märken verdient.
Viele Überwintern in Portugal, andere bleiben das ganze Jahr hier. Ein Jahr in Portugal – das würde mir auch ganz gut gefallen…

Barão de São João zigeunermark

Hieppie Markt in Barão de São João

Überwintern mit dem Wohnmobil – die Abwechslung macht es

kann man in portugal einfach frei stehen?

Irgendwo an der Westküste

Im Laufe der Zeit hat sich ein kleiner Wochen Rhythmus eingependelt. Eine Woche Chillen im Inland an einsamen Stellen, die ich nach Mühsamer Suche nun endlich gefunden habe und dann wieder mal eine Woche Freistehen an der Westküste oder auch an dem Praia da Marinha an der Südküste. Das passt auch super zu dem 2 Wochen Ver. und Entsorgungsrhythmus in Silves auf dem Stellplatz Algarve Motorhome Park.

Wohnmobilstellplatz Silves

8300 Silves OT Lugar da Tapada
Estrada Nacional 124 160H
50 Plätze 6 Euro
GPS: 37.1872 , -8.4516

Ausstattung des Reisemobil-Stellplatz:

  • Strom: Ja
  • VE: Ja
  • Mülleimer: Ja
  • Sonstiges:

Auf dem Weg zum Einkaufen und Entsorgen:

Die Einsamkeit in Portugal genießen

algarve erkunden

Mein kleiner Freistehplatz

Ich habe meinen kleinen Hügel im Hinterland der Algarve gefunden. Wenn ich nicht gerade in Sagres oder an der Westküste bin, stehe ich hier. Klaus hegt einen ähnlichen Lebensstiel und auch ihm gefällt der wöchentliche Tapetenwechsel ganz gut. Kurz vor Weihnachten lernen wir eine weitere junge Frau kennen, die alleine im Kastenwagen lebt und den Winter in Portugal verbringt. Wir verbringen als Dreiergruppe Weihnachten und Silvester. Man trifft sich am Tage draußen zum Bierchen oder auch mal am Abend beim Lagerfeuer in der Grillschale und dem einen oder anderen Gläßchen Beirao. Es ist eine lockere ungezwungene Gruppe, die sich auch immer wieder in alle Himmelsrichtungen verteilt und dann einige Tage später wieder zusammenfindet. Eine echt schöne Zeit.

Was ist die wirkliche Freiheit?

Ich stehe hier auf einem Fleckchen Erde, welches wohl für die meisten eher als langweilig einstufen würden. Hier gibt es nicht mal Lärm geschweige denn irgendwelche Infrastruktur. Ich muss 21 Kilometer zum nächsten Supermarkt oder Ver-Entsorgungsstation fahren. Und doch hat dieser Platz so viel zu bieten. Tür auf Hund raus – keiner da, der sich gestört fühlt. Die einzigen Geräusche, die ich beim schreiben dieser Zeilen höre sind die Bienen, die eifrig in den Blüten Nektar sammeln und das gelegentliche laufen des Kühlschranks. Welchen ich hier sogar als ziemlich laut empfinde.

stauseen portugal überwintern

Sonnenaufgang im Hinterland der Algarve

Freistehen in Portugal mit dem Wohnmobil

Mein Garten in Portugal

Mein Garten in Portugal

Es ist zwar offiziell nicht erlaubt außerhalb spezieller Plätze im Fahrzeug zu übernachten, aber es interessiert in Portugal niemanden. Lediglich das Freistehen am Strand ist etwas Katz und Maus Spiel mit der GNR (Polizei), da es eigentlich nicht erlaubt ist, dann aber doch geduldet wird und irgendwann aus einer Laune heraus auf einmal streng verboten ist. Im Inland ist die Lage dagegen entspannt, wenn einmal die Woche die GNR vorbeikommt, grüßt sie freundlich und fährt weiter. Wichtig ist immer, dass es nicht nach Camping aussieht, dann sagen sie auch nichts. Ich habe diesen Winter wieder oft das Land mit Google Maps abgesucht und dann interessant aussehende Ort mit dem Wohnmobil besucht. So habe ich auch das kleine Stückchen Land in den Bergen hinter Silves gefunden, wo ich nun mit Unterbrechungen einige Wochen verbracht habe.

reisemobil portugal überwintern

Freistehen an der Atlantik Küste bei Sagres

Sonnenuntergang Leuchtturm Sagres

Leuchtturm von Sagres Sao Vicente

Besuch aus der Schweiz

Am 24 Januar kommt ein Freund aus der Schweiz für ein paar Tage mit dem eigenen Wohnmobil zu Besuch. Er bekommt eine exklusive Sightseeing-Tour entlang der Algarve zu den schönsten Plätzen. Ein, ich weiß schon nicht mehr wievieltes, Mal fahren wir an den Praia Marinha, Boca do Rio und an die Hippiestrände bei Sagres. Aber es ist schön hier und macht Spaß.

Sagres Hafen

Hafen von Sagres

Foja höchster berg algarve

Sonnenuntergang auf dem höchsten Berg der Algarve

Der Abschied von Portugal rückt näher

Wie bei jeder Überwinterung kommt der irgendwann die Zeit des Abschieds. Normal sollte man sich nach nun genau 4 Monaten Portugal wieder auf die Heimat freuen. Aber bei mir ist das diesmal leider nicht so. Zu schön war die Zeit für mich hier, ich will eigentlich gar nicht mehr weg. Am heutigen Tag bin ich das letztes Mal in Portimão. Ich werde nun noch eine letzte Runde drehen, bevor wir uns wieder als dreier Reisegruppe formieren werden und den spanischen Teil der Iberischen Halbinsel weiter umrunden.

mit dem wohnmobil an die traumstrände der algarve

Traumstrände an der Algrave

Sagres und Leuchtturm

Die Küste in Sagres

Bilderbuchwetter in portugal

Sonnenuntergang in Sagres


Bluetooth Dongle und Anzeige von Victron Energy
LiFePO4: Lithium Batterie fürs Wohnmobil

Ähnliche Artikel

Kommentare